künstliche intelligenz vs. echte langeweile

am 17.09.2001 / in kunst & kultur

ach und bevor ich es vergesse: den film ´a.i. – künstliche intelligenz´ muss man nicht unbedingt gesehen haben. denn anstatt sich intensiver mit den möglichkeiten und gefahren auseinanderzusetzen, die von hochintelligenten robotern ausgehen, macht spielberg eine schnulze draus, die, so kam es mir vor, krampfhaft auf überlänge gestreckt wurde.
so ist es auch kein wunder, dass die (im film selbst gestellte) frage nach der verantwortung des menschen gegenüber seiner schöpfung unbeantwortet blieb. schade eigentlich, denn trailer und werbekampagne hatten mehr versprochen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.