spuk unterm abrisshaus

der partytipp für diese woche fällt ganz kurz und prägnant aus: free-party im keller der lärchenstr. 1 mit so tollen dj namen wie diddi & fiffi, bruno break und harry hardcheck. klingt lustig und wird es hoffentlich auch.

der thread zur party.

wasserball wm update

waba-wm

motivation ist alles. „‚wenn wir das gewinnen, pinkele ich ins becken‘, versprach stamm beispielsweise seinen spielern bei der europameisterschaft in belgrad im vergangen jahr.“ das spiel ging verloren, die deutschen beendeten das turnier auf einem guten achten platz. den haben sie bei der derzeitigen weltmeisterschaft in australien bereits sicher. mit dem heutigen sieg gegen die usa steht das deutsche team in der runde der besten acht. das nächste spiel ist somit das viertelfinale am mittwoch gegen olympiasieger ungarn.

leider gehen diese informationen in den üblichen medien immer ziemlich unter. um so erfreuter bin ich über die drei fundstücke der letzten woche: die faz beleuchtet „die neue, schöne welt des von fesseln befreiten wasserballs“ sowie die als „hausfrauenliga“ bezeichnete wasserball bundesliga der damen. ein portrait über hagen stamm beim zdf betitelt den bundestrainer gar als „beckenbauer des wasserballs“.

update: die süddeutsche reiht sich mit dem artikel „wie oli kahn“ mit ein.

es wird gebrochen gesprochen

justbreaks mit mighty fruitz

das puschkin ist dank abwechslunsgreichen linups in wirklich kurzer zeit zu einem gut besuchten club in dresden geworden. auch diesen freitag lohnt es sich wieder auf der leipziger straße vorbeizuschauen. „just breaks“ stehen diesmal auf dem plan. bereits zum fünften mal bringt diese partyreihe nuskoolbreaks nach dresden. neben den lokalmatadoren györgy de val und ronald aquinas wird das berliner duo mighty fruitz hinter den decks agieren. los gehts um 23 uhr, eintritt ist mit 4 euro vor 12 und 5 euro danach ausgesprochen fair.

hier gibts den thread zu party.

neugieriges flash gebäck

20070321_flash-cookies.jpg

vermutlich kennt sie schon jeder – für mich sind sie neuland: sogenannte flash-cookies, gern auch super-cookies bezeichnet, funktionieren wie normale cookies, werden allerdings über adobes flash player gesetzt und unterliegen damit nicht der sicherheitseinstellungen des browsers. das heißt, auch wenn ich nach jeder surfsession meine cookies automatisch löschen lasse, bleiben die flash-cookies davon unberührt.

dieser artikel zdf heute artikel erklärt die hintergründe.
das „website storage settings panel“ erlaubt das verbieten der cookies.

grillerei

grillerei

wer die grillsaison noch nicht eingeleitet hat, hat mit dem heutigen frühlingsbeginn keine ausrede mehr. :) aber bitte: kein bier übers fleisch!

„ist die Kohle zu heiß geraten, wird von vielen ‚grillexperten‘ gerne mit einem schuss bier ‚abgelöscht‘. dadurch werden jedoch asche und kohlereste aufgewirbelt, die sich an das grillgut haften. das schmeckt nicht gut und ist auch noch krebserregend.“