Münchener S-Bahn Tür versetzt

DB Taps

Ganze Arbeit leisteten unbekannte Spraydosen-Künstler, die sich dieses 434 annahmen: Sie lackierten eine Doppeltür rot (links) und machten aus den beiden kleinen Fenstern ein großes. Rechts daneben schufen sie mittels Farbe eine virtuelle Doppeltür inklusive Fenstern, schwarzen Gummidichtungen und Tür-Druckknöpfen. Das Ganze wirkte so realistisch, dass der Triebwagenführer mittels “Tür unbenutzbar”-Zetteln Fahrgäste vom “Einsteigen” abhalten musste.

Dieser Artikel macht gerade die Runde. Die Hintergründe dazu stehen bei ILG: „schon einige Monate her“, „Aktion aus München“, Artist: Taps.
(via welikethat und ilovegraffiti)

2 Reaktionen auf “Münchener S-Bahn Tür versetzt”

  1. hehe, sehr geile aktion ;-)

    Antworten

  2. auf jeden fall :)

    Antworten

Do you like it? Write here …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.