baseportal

am 07.02.2001 / in gedanken

da das booklog gleich mit dem zaunspfahl ein erfahrungsbericht über baseportal herbeiwinken wollte, bin ich mal so frei und tue ihm (und allen anderen) den gefallen:

als ich mich vor einige zeit mit baseportal beschaeftigt habe, hab ich das natürlich noch nicht unter dem aspekt einer weblog-implementierung (wow, klingt ja geil ;-) getan, sondern wollte mal schauen, wie ich da (m)eine access-datenbank online stellen kann. nun, das war kein problem, allerdings hat baseportal den nachteil, dass es sehr umfangreich ist, und es somit unerfahrenen anwendern vielleicht etwas kompliziert erscheint

aber dennoch: da einige anwendungen (z.b. ein redaktionssystem) schon von haus aus angeboten werden, lassen sich einfache sachen (und wenn man keine übermäßig hohen ansprueche an ein exklusives design stellt) auch fuer „laien“ regeln – falls denn blogger mal nicht mehr sein sollte. 

auf den ersten blick dacht´ ich schon, ich hätte mit dem jungle hq ´ne neue „killersite“ in sachen drum´n´bass sounds entdeckt, musste dann aber feststellen, dass die meisten der angebotenen tracks nur im nicht-streamenden ra-format vorliegen. das gibt leider punktabzug. 

darüberhinaus wollte ich den stickm_n mal wieder aufsuchen. mh, wo ist er hin? weder unter stickman.com noch unter stickmen.com fand ich ihn. kennt den noch jemand? in tausenden von kurzen ani-gif bzw. flash filmchen sah man alle möglichen und unmöglichen todesursachen. ich will alle nochmal seh´n… 

zu guter letzt noch vielen dank an christian, der ganz flink war und mich bereits in sein log-verzeichnis aufgenommen. vielen dank :-)

🗩 0

kiwientkerner

am 06.02.2001 / in linktipps

kiwientkerner.de – was für ein Name. :-)

🗩 0

freundliche blogger kollegen

am 06.02.2001 / in dies & das

sehr überrascht war und bin ich noch, wie freundlich ich von der „weblog-familie“ aufgenommen wurde. :-) angefangen beim a*log, über hinterding, bluepixel, who:log, schockwellenreiter, und, und und… was soll ich sagen, ich bin begeistert :-)

ausserdem noch viele grüße an stefan, dessen linkverzeichnis (only IE) mir richtig gut gefählt und mich zu dieser site inspirierte. 

und da sich das book:log gedanken darüber machte, ob nun greymatter, weblogue, manila oder blooger am besten geeignet ist für den harten weblog-alltag, möchte ich natürlich auch noch meinen senf dazugeben und auf baseportal hinweisen, das zwar nicht speziell für weblogs konzipiert wurde, aber dennoch (bzw. trotzdem) dafür benutzt werden kann.

🗩 0

Lomographie

am 06.02.2001 / in gedanken

hach, man liest bzw. sieht ja soviel darüber, über Lomographie – z.B. hier oder da – und so wollte auch ich mir heute eine solche kamera leisten, tja, wie gesagt ich wollte. vom verkäufer aus dem ersten laden blieb mir ein „nein, solch eine spasskamera führen wir nicht … zu ddr-zeiten wollte sie niemand und nun da sie kult ist … bla bla bla“ im gedächtnis und die junge dame im zweiten geschäft warnte mich zwar vor einem „defekten schliess-mechanismus“, aber eine lomo verkaufen konnte sie mir auch nicht. mh, schade eigentlich. 

erfolgreicher war dafür mein besuch auf your-ringtone.com, denn dort fand ich die melodie von kosheens „hide u“ für mein siemens handy:
288*#, 49, (lang 3), (lang 2)#, 2#, (lang 3), (lang 2)#, 2#, (lang 3), (lang 2)#, 2#, (lang 1), 2, 28#, 49, (lang 3), (lang 2)#, 2#, (lang 3), (lang 2)#, 2#, (lang 3), (lang 2)#, 2#, (lang 1), 2, 28#, 49, (lang 3), 28#
is das tatsächlich der erste drum´n´bass track fürs handy?

🗩 0

guten morgen gruß

am 06.02.2001 / in gedanken

ein „guten morgen gruß“ erstmal an anna und ihr a*log. ein schönes gefühl, vom lieblings-log gefunden und auch gleich gelinkt zu werden. danke! :-) 

auch prima: seit heute kann man in der Drum´n´bass Arena endlich wieder die neusten releases hören. es fehlte mir schon richtig.

🗩 0

start

am 04.02.2001 / in gedanken

so, ich denke es ist soweit, ich erkläre dieses weblog hiermit für eröffnet, gibt ja noch nicht genug davon ;-) nee, im ernst: anfangs stand ich dieser „mode“ ja zugegebener massen ziemlich skeptich gegenüber, aber inzwischen find ich den grossteil der mir bekannten logs richtig cool, tja, und wie das halt so ist, vom passiven leser wird man schnell zum aktiven schreiber, denn auch bei mir sammeln sich immer mal ein paar sachen an, die ich für erwähnenswert halte. 

die geschichte mit dem (nun schon nicht mehr so) neuen amerikanischen präsidenten george w. bush, die vor einiger zeit die runde machte, war zum beispiel soetwas. für alle, die es noch nicht wissen sollten, hier nochmal in kurzform: unseraller liebste suchmaschine google.com antwortete naemlich auf die frage nach dem „dumb motherfucker“ an erster stelle mit einem verweis auf bushs online store… hehe, dann muss da wohl was wahres dran sein. 

so, und da die meisten leute bekanntlich gern wissen möchten, mit wem sie es zu tun haben, noch ein paar angaben zu mir: mein amtlicher vorname ist dirk, bin 21 und studiere Medieninformatik an der Techn. Uni in Dresden. ich denke, das reicht für den anfang, ist ja eh nicht so von bedeutung.

🗩 0