Kiffen in Kalifornien

Ausgerechnet in Arnold Schwarzeneggers kärchersauberen Kalifornien ist Kiffen erlaubt […] seit 1996 lässt die „Proposition 215“, ein Volksentscheid auf Landesebene, hier den ärztlich sanktionierten Einsatz von Cannabis bei „Aids, Krebs und jeder anderen Krankheit“ zu; ganz legal darf das Gras in sogenannten „Apotheken“ verkauft werden. Nach Berechnungen eines Analysten der amerikanischen Drogenpolizei, Jon Gettman, wuchsen seither mehr als zwanzig Millionen Cannabsipflanzen in den Himmel des Sunshine State – und machten Marihuana noch vor Weizen und Weintrauben zur meistangebauten Nutzpflanze des Bundesstaates.

Aus „Marihuana für Millionen„, Neon Februar 2009

Haschisch für Frau Sander

Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an … Eine 66-jährige Schmerzpatientin erfährt, dass sie mit Hilfe von Haschisch Linderung erfahren kann. Vorher hatte kein Medikament bei ihr geholfen – Gras dagegen schon. In dem 10 minütigen Gespräch erzählt sie, wie sie sich dem Thema genähert hat, woher sie das Haschisch bekommen hat und wie ihr erster „Rausch“ ablief …

[audio:http://www.screenshine.net/blog/wp-content/uploads/haschisch-fuer-frau-sander.mp3]

(Quelle: MDR „Unter uns“ Talk)