Claudia Imbert & Paul Zarine – Schwimmende Körper

Claudia Imbert & Paul Zarine - Schwimmende Körper

Wenn man über eine Sportart nicht in der üblichen Reportagenform berichtet, sondern sich künstlerisch dem Thema zuwendet, entsteht eine ganz andere, eigene Bilderwelt. Claudia Imbert und Paul Zarine haben das in „Schwimmende Körper“ mit der Sportart Wasserball getan und dabei interessante Aufnahmen geschaffen. Zu sehen war der Film bereits im April 2010 auf Arte in der Reihe „Die Nacht“.

Hier ein paar Ausschnitte: mehr »

Free Garage Compilation: Digital Bootz Vol 5

Bei ukgtunes.com gibt es eine Remix-Compilation mit 16 Garage Tunes kostenlos zum runterladen. Digital Bootz Vol 5 nennt sich das Ganze und enthält unter anderem Tracks von Whistla und Submerse.

Shontelle – Impossible (Danny Dubbz Contrary To Reason Mix)
[audio:http://www.screenshine.net/blog/wp-content/uploads/shontelle_-_impossible_-_danny-dubbz-contrary-to-reason-mix.mp3|titles=Shontelle – Impossible (Danny Dubbz Contrary To Reason Mix)]

Usher – Papers (Bee Q & Unique 4×4 Remix)
[audio:http://www.screenshine.net/blog/wp-content/uploads/usher_-_papers_-_bee-q-dj-unique-4×4-remix.mp3|titles=Usher – Papers (Bee Q & Unique 4×4 Remix)]

Digitale Sozialisation von Kleinkindern

Bis zu einem Alter von zwei bis drei Jahren können Kinder von Bildschirmen und Lautsprechern nichts lernen. Ein Experiment in Kalifornien ist dabei sehr aufschlussreich: Eine Chinesin las neun bis elf Monate alten Säuglingen vor, die dadurch chinesische Laute lernten. Wenn die gleiche Frau jedoch über CD oder Video vorlas, lernten die Kinder nichts. Das heißt, dass der persönliche Kontakt im Säuglingsalter die wichtigste Komponente beim Lernen ist.

Für ein anderes Experiment hat der Disney-Konzern bitter zahlen müssen. Seit dem Jahr 2003 vertrieb er DVDs unter dem Namen „Baby Einstein“. Eine große Studie mit über 1000 Säuglingen kam jedoch zu dem Ergebnis , „dass der Konsum von Baby-Einstein-DVDs einen doppelt so negativen Effekt hatte wie sich tägliches Vorlesen hierauf positiv auswirkte.“ Der Disney-Konzern hat zwei Jahre lang versucht, das Ergebnis zu verheimlichen, nimmt jetzt aber die DVDs bei Erstattung des Kaufpreises zurück. Denn Tausende Eltern verklagten den Konzern wegen Schädigung ihrer Kinder.

via erzieherin.de