bilderkennung bei google

google filter

die filtertechniken von google sind mitunter schon recht faszinierend. keinen tag hat es gedauert, bis der per otv aufgenommene dsf zusammenschnitt der wasserball länderspiele als urheberechtsverletzung von google video erkannt und geblockt wurde.
und auch auf die artikel, die in die froogle suche aufgenommen werden, hat man das wachsame auge gerichtet. diese „gangster gürtelschnalle“ im pistolenlook wurde kurz nach dem upload aus der artikelliste gesperrt. er entspricht nicht den google base programmrichtlinien. interessant an dem fall: weder in der artikelbezeichnung noch in der -beschreibung kommen „auffällige“ worte vor. andere „gewagte“ gürtelschnallen, in deren beschreibung sogar die wörter gun oder grenade vorkommen fielen nicht durchs raster.

wasserball und die medien

wasserball weltmeisterschaft melbourne

heute beginnen auch für die wasserballer die spiele bei den 12ten fina weltmeisterschaften in melbourne. eurosport und zdf senden etliche stunden live von den wettkämpfen – wasserball kommt darin leider überhaupt nicht vor. bestenfalls wird es einige kurze spielzusammenfassungen im tagesrückblick geben. unter www.eurosport.de/wasserball kann man erkennen, welchen stellenwert die älteste olympische mannschaftssportart(!) bei dem sportsender hat: die letzten „news“ stammen noch von 2005.

die termine der deutschen herren (gruppe a):
20.03.07, 11:40 Uhr Deutschland – Serbien
22.03.07, 10:20 Uhr Japan – Deutschland
24.03.07, 13:00 Uhr Deutschland – Italien

(alle zeiten sind ost-australische winterzeit, also +10 im vergleich zu uns)

neustadt generated content

bevor es morgen die sz machen wird, möchte ich an dieser stelle ein neues dresdner blog bekannt machen. unter dieneustadt.de wächst ein noch kleines, aber wild entschlossenes stadteilblog aus dem boden. ich war bisher ein stück weit beteiligt und werde das auch bleiben. weitere contentsklaven engagierte schreiber sind gern gesehen. mitarbeit ist ausdrücklich erwünscht!

phoneheads live konzert

phoneheads konzert in der tonhalle

heute abend findet in der tonhalle düsseldorf ein ganz besonderes konzert statt. das drum’n’bass-duo phoneheads spielt zusammen mit den düsseldorfer symphonikern stücke der letzten 10 jahre. damit das kein neben- sondern ein harmonisches miteinander wird, verknüpft die komponistin heike beckmann die beiden klangwelten mit eigens dafür geschriebenen tracks.
unter dem namen tonfrequenz sollen in zukunft weitere veranstaltungen mit elektronischer musik in der tonhalle stattfinden. eine aufzeichnung des phoneheads-konzerts gibt es demnächst auf dvd. im interview auf triggerfish erzählen die jungs, wie es zu all dem kam.

// update (19.03.07):
– ausverkauftes haus, 1900 plätze
– die kombination phoneheads und düsys ist über ssc concerts als live-projekt buchbar
hier und hier gibts bilder
– ein nicht ganz überzeugter kritiker