ei ei eigenartige holländer

… oder belgier? egal. jedenfalls ist diese art des tanzens wirklich sehr lustig anzuschauen. jumpstyle. aha.

wikipedia dazu: „Getanzt wird, indem man die Beine im Takt während des Springens abwechselnd nach vorne und hinten wirft. Oft wird der Tanz auch mit mehreren Personen getanzt, wobei die Tänzer entweder im sogenannten Duo-Jump nebeneinander gleiche Schritte ausführen oder sich gegenüber stehen und sich beim „Jumpen“ gegenseitig mit beiden Händen an den Kopf fassen.“

(via phlow)

this is a 100% organic tee

in der aktuellen ausgabe der zeitschrift neon befasst sich ein artikel mit „korrekter kleidung“ – auch als „ökomode“ oder „ethical fashion“ bezeichnet.

das thema gewinnt zunehmend an bedeutung, denn „‚die konvenionelle baumwollproduktion ist extrem giftig und umweltschädlich.‘ tatsächlich wird keine andere nutzpflanze intensiver mit schädlingsbekämpfungs- und düngemitteln behandelt als das sogenannte weiße gold [baumwolle]. knapp ein viertel aller insektizide weltweit werden […] auf baumwollfeldern versprüht. […] konventionelle baumwolle ist zudem spitzenreiter beim wasserverbrauch und hinterläßt ausgetrocknete landschaften. allein der stoff einer jeans schluckt 8000 liter wasser.“

in dem artikel werden folgenden firmen bzw. marken genannt, die auf „bio“ und „fair“ achten:
loomstate
kuyichi
stewart & brown
american apparel
purewear von otto
patagonia

siegel oder gütezeichen, auf die man achten sollte:
öko-text standard 100 bzw. öko-text standard 100plus
ivn naturtextil

ein deutscher online shop, der ausschließlich ökologisch produzierte und fair gehandelte klamotten im angebot hat, ist true-fashion.com.

on a smart tripp II

20070215_smarttrip.jpg

jeff smart will´s wieder wissen. nach dem smart trip 1 im letzten jahr (hier die mitschnitte) wird er am samstag, den 17.02.07 in einem 10 stunden marathon set seine ganz persönliche „history of drum’n’bass“ präsentieren – von 1997 bis 2007, jedes jahr bekommt eine stunde. dazu gibt es einen zweiten floor mit breaks und dubstep. langeweile wird an diesem abend im fahrenheit 100 also ganz bestimmt nicht aufkommen.

hier gibt´s den thread zur party »

weltliga-finale in berlin

20070209_worldleague.jpg

es ist zwar keine weltmeisterschaft, aber immerhin ein weltliga-finale, was sich da für den august ankündigt. und wenn sich deutsche sportfans von handball begeistern lassen, warum dann nicht auch von wasserball – denn „im hinblick auf den stellenwert der veranstaltung und die teilnehmenden mannschaften ist es die bedeutendste wasserball-veranstaltung in deutschland seit der europameisterschaft 1989 in bonn„. ich werd´ mir mit sicherheit das ein oder andere spiel anschauen fahren.

termin: 7. bis 12. august in berlin

auf der fina website gibt es übrigens die spiele vom letzten finale in athen als video download!