tageszeitungsrückseite

  • Ein zwölfjähriger Junge aus Braunschweig hat gestanden, Anfang November seine Eltern nach einem Streit um schlechte Schulnoten erschossen zu haben.
  • Nach der Anklageschrift sollen die Beschuldigten sich jahrelang an Dutzenden von Kindern aus staatlichen Waisenheimen vergangen haben.
  • Ein 17-Jähriger hat in einer Einrichtung für schwer erziehbare Jugendliche in Kirn in Rheinland-Pfalz mehrere Nächte in einem Toilettenraum schlafen müssen.
  • Ein Geiselnehmer hat sich gestern in der estnischen Hauptstadt Tallinn mit seinem Opfer in die Luft gesprengt.

(freitags-sz)

ihre ware ist unterwegs

mal was grundsätzliches, damit das geklärt ist:

„negative bewertungen können wir grundsätzlich nicht akzeptieren, wenn vorher kein versuch unternommen wurde mit uns in kontakt zu treten, um eine einigung zu erzielen.”

(via mail vom ebay-verkäufer)