brand nu – good 4 u – put on your dancing shoe…

henree – studiomix
easy summer style

Mathematics – Backdraft
XRS – Crowds in Clouds
Mathematics – Here & now
High Contrast – Made it last night
Kelis – Trick me (A.I. Rmx)
High Contrast – Twilight’s last Gleaming
Beta 2 – Miss u
A-Sides – Unity
Breakage – Stoneheart
Beta 2 – Milan
Cause 4 Concern – Paranormal
Salmonella Dub – Ez on (Concord Dawn Rmx)
Black Rain – Lifecycle (Cyantific Rmx)
J Majik – Spycatcher
XRS – Cold Hand

44min / 40mb / 128kbps

dresdens online stadtplan

stadtplan dresden gemischte gefühle habe ich über die erneuerung von dresden-stadtplan.de.
 
war es bisher möglich schnell und einfach eine adresse nachzuschlagen und dabei zwischen foto- und stadtplan-ansicht zu wählen, so ist dies inzwischen leider nicht mehr ganz so problemlos. denn es wird gesiebt. mein opera browser version 6 ist gar nicht gern gesehen auf der neuen seite. „ internet explorer (ab version 5), mozilla (ab version 1.4), netscape (ab version 7.1) oder opera (ab version 7.2)” werden mindestens verlangt.
dabei gäbe es durchaus wege, alle browser zu bedienen: auf die „barrierearme version” hat man ohne kontrolle zutritt und es funktioniert auch. selbst das lästige pop-up wurde dort weggelassen.
 
stadtplan dresden bei allen ärger, es gibt auch positives.
ein wirklich sehr guter service ist die einfache möglichkeit direkt auf eine bestimmte straße zu verlinken – und zwar kostenlos (für nicht kommerzielle seiten) und ohne gefahr einer abmahnung. ausgesprochen praktisch.
ebenfalls lobenswert sind die sog. „themen-pläne”, auf denen mittels kleiner icons oder farbiger schraffierungen bestimmte gebäude (sportplätze, schulen, etc.) und gebiete (überschwemmungsgebiete) anschaulich gemacht werden.

arbeitsfrei dank holsten & co

„der vatertag, an dem sich die männer eigentlich so richtig gehen lassen könnten, ist den meisten offenbar gar nicht so wichtig. 40 prozent verbinden den tag nur mit christi himmelfahrt, und fast jeder vierte hält den vatertag für eine erfindung der brauereien. das hat eine gewis-umfrage unter 1093 männern zwischen 30 und 60 jahren für die hamburger zeitschrift ‚für sie‘ ergeben.”

(aus der sz)

a gorilla-sized step to take

das label ruff-teck wagt einen großen schritt und trennt sich von seinem distributor. von nun an wird die musik nur noch über die eigene website verkauft. als vinyl wohlgemerkt, nicht mp3s. das ginge schneller und die einnahmen versickern nicht in irgendwelchen kanälen a gorilla-sized step to take. ich bin gespannt, ob dieser weg schule machen wird.