konsum in frage stellen

buy nothing day die knallharte umsetzung des buy-nothing-day werde ich wahrscheinlich nicht schaffen (wer will schon bis nach 24 uhr auf sein samstag abend pils warten…), aber als mittel, einen größeren teil der menschen zum überdenken ihres konsumverhaltens zu bringen, finde ich die aktion sehr sinnvoll.

traumberuf dj?

„so erkundigt sich barbara aus österreich voller mitgefühl nach dem zustand des gehörs von drum & bass-größe marcus intalex. der gibt bereitwillig auskunft, dass er auf dem linken ohr nahezu taub ist und wegen des ständigen rauschens nur mehr bei musik einschlafen kann.”
(aus frankfurter rundschau)

2in1 prototyp

vestax qfo seit einigen tagen machen bilder des mixer / deck hybrides vestax qfo die runde. zugegeben, es sieht sehr cool aus, aber ich kann mir noch immer nicht vorstellen, wie damit gearbeitt werden soll. any hints?

copyright schutz mal anders?

hinweis zu einem online-set, via netaudio liste:
„this mix is not indended for listening purposes. begin to listen to the mix as you make your exit and let the mix continue to play in your absence.„

dmcquincy.com

der mein musik (bzw. mc-ing) verständnis stark prägende aber hier leider nur selten gastierende dmc quincy hat sich eine eigene homepage geschaffen, auf der er mehr als produzent als mc auftritt. vielleicht kommt da zukünftig was nach.