die finnen mal wieder

today we cooled the new intel northwood 2,2ghz cpu with liquid nitrogen. [..] we used a copper bowl on top of the cpu and poured some ln2 into it. [..] first test was run at 3300mhz and with no problem at all.
der kranke rest und bilder gibts hier.
(dank an björn)

fuck sm

star money ist wohl eine der besch*** software, die ich kenne. nachdem mich jahrelang (na gut, ob´s jahre waren weiss ich nicht, es war auf jeden fall lang genug…) die version 2.0 genervt hat, weil sie mit langen dateinamen nicht klar kam und beim import von datensätzen oft sorgen bereitete, hatt´ ich mir vom update auf version 3.0 eigentlich besserung erhofft – aber die macht es gleich ganz ´clever´ und bringt beim starten sofort meinen rechner zum absturz. reboot. mh, sicheres online-banking indem ich gar nix erst überweisen kann, oder was?!

werbung direkt an der zielgruppe vorbei

ich nutz ja nun auch vermehrt den norwegischen vorzeige-browser und bin damit eigentlich auch sehr zufrieden. und jetzt, jetzt grad eben, da fand ich ihn sogar richtig niedlich:

er blinkt mir doch immer so zu, so oben, in der rechten ecke, mit dieser „lustiger“ werbung. hotbar.com war eben auch dabei – eine firma, die browser-skins vermarktet. kurios nur, dass diese gegenwärtig nur skins für den internet explorer und netscape navigator anbietet. toll nech, wie man an der zielgruppe vorbei werben kann?

dfx sound enhancement

je länger ich es höre, desto mehr bin ich von dem dfx-sound-enhancement für (u.a.) den real player begeistert. selbst aus meinem lausigen isdn-streaming zaubert diese software noch kräftige sounds, die mit der qualität des originals kaum noch vergleichbar sind. wahrhaft eine freude. :-) leider ist dfx keine freeware – also, wer schenkt mir $29.99 … *g*

verantwortlich für die musikalische untermalung meines tages war heute übrigens der chemical records online store (auch zu erreichen via d-n-b.co.uk), bei dem man in die meisten stücke (darunter auch zahlreiche white labels :-) nicht nur die üblichen 30 sekunden reinhören kann, sondern immerhin über drei minuten. sehr fein das.

annakournikova.vbs

oh man, nun wütet also „annakournikova.vbs„, haha, die leute lernen es wohl nie, aber „iloveyou“ hätte ich zum heutigen valentinstag eigentlich passender gefunden. egal. ;-)

(bitte entschuldigt diese schadenfreude, musste mal raus)