Claudia Imbert & Paul Zarine – Schwimmende Körper

Claudia Imbert & Paul Zarine - Schwimmende Körper

Wenn man über eine Sportart nicht in der üblichen Reportagenform berichtet, sondern sich künstlerisch dem Thema zuwendet, entsteht eine ganz andere, eigene Bilderwelt. Claudia Imbert und Paul Zarine haben das in „Schwimmende Körper“ mit der Sportart Wasserball getan und dabei interessante Aufnahmen geschaffen. Zu sehen war der Film bereits im April 2010 auf Arte in der Reihe „Die Nacht“.

Hier ein paar Ausschnitte: mehr »

Wasserballer Hagen Stamm und sein Sohn

Wasserball Bundestrainer Hagen Stamm und sein Sohn Marko scheinen interessanter zu sein, als die Ergebnisse und Nachrichten der olympischen Wasserball-Spiele. Gleich bei drei Medienvertretern lassen sich derzeit Berichte über die bekannteste Wasserball-Familie Deutschlands finden. Ausserdem geht es am Rand der Artikel über das Image des Sports und der Wasserball im Allgemeinen. Zum Teil recht amüsant.

1.) FAZ – Familie Stamm in olympischer Mission:

„Ohne Spaß kann man kein Wasserball spielen.“ Hagen Stamm muss es wissen. Niemals wieder Wasserballer und Schwimmer in einem Haus im Olympischen Dorf unterbringen – das war die Lehre der Spiele von Los Angeles 1984, als das feierfreudige Team mit Stamm Bronze gewann und so mancher Schwimmerin den Kopf verdrehte. […]
In Peking sind seine Spieler in ein Haus ausschließlich mit Mannschaftssportlern gezogen („Die verstehen uns.“). Ihr Ruf eilte ihnen voraus. „Die Stimmung war gleich eine andere, als wir gekommen sind“, erzählt Stamm.

2.) Stern – Bärtige Freaks mit dem coolen Boss:

Nur bei einem Thema verstehen sie keinen Spaß: bei der öffentlichen Wahrnehmung des Wasserballs in Deutschland. Alle vier Jahre versucht diese freakige Truppe bei Olympia auf sich aufmerksam zu machen. Alle vier Jahre das gleiche Spiel – passiert ist nichts. Es sei schon bitter, wie das deutsche Fernsehen mit den Wasserballern umspringe, ist die einhellige Meinung. Es gehe doch voll zur Sache, es sei doch wirklich ein rasantes Spiel und Tore fielen auch jede Menge. Helfen tut das alles nichts.

3.) ZDF, Mediathek – Familie Stamm: Wie der Vater so der Sohn

Animierte Einführung in die Wasserball Regeln

Wasserball Regeln als Animation.

Eine animierte Einführung in die Wasserball-Regeln gibt es auf der Website der Olympischen Bewegung. In schlichten Bildern und einfachen englischen Erklärungen erfährt man die wichtigsten Grundregeln des Wasserballs. Für Fans des Sport nichts Neues, doch für alle, die jetzt bei Olympia zum ersten Mal mit Wasserball in Berührung gekommen sind, sicherlich sehr interessant. Neben der Flash-Animation über Wasserball gibt es natürlich noch Erläuterungen für andere olympische Sportarten.

Water Polo Nipple Slip

Leider erfährt man von den Wettkämpfen der Wasserballer bei den Olympischen Spielen 2008 in der herkömmlichen Presse viel zu wenig. Daher möchte ich die Gelegenheit nutzen und erwähnen, dass das Spiel Griechenland gegen Australien beim Damen-Wasserball 6:8 für das Team von Down Under ausging. Passendes Bildmaterial ließ sich ebenfalls finden.

mehr »