wer auflegt, ist egal

am 09.01.2007 / in linktipps

konsequent back to the roots geht der frankfurter club robert johnson auf seiner neuen website. anstatt intensiven hintergrundinfos zu line up und künstlern oder die übliche gästebuch- oder foren-kommunikation gibts es nur eine liste der kommenden dates mit je einem passenden sound file. nichts weiter. keine dj namen, keine stil angaben, kein schnickschnack. find` ich gewagt aber gut.
(via kt)

3 Reaktionen auf „wer auflegt, ist egal“

  • Stephan
    10.01.2007 07:58

    Du gehts ja Musikhören und -tanzen und nicht VIP-Spotten bzw DJ-Gucken. Von daher könnte man meinen, dass der Ansatz Sinn macht. Nur muss der Soundschnipsel wirklich die Mucke des Abends repräsentieren. Sonst ist man enttäuscht oder gar freudig überrascht.

    Antworten

  • dirk
    10.01.2007 08:14

    ja klar, es ist schon davon auszugehen, dass ein repräsentativer musikausschnitt angeboten wird. es ist ja auch nicht nur ein musikstück, sondern (was ich bisher gesehen habe) sind es mixsets zw. 30 und 45 minuten länge. da kommt dann schon rüber, was an dem abend laufen wird.

    Antworten

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.