29.04.05 – future prophecies @ kühlhaus, dresden

die norweger future prophecies sind zur promo ihres debut-albums „warlords rising” zurzeit ganz wild auf tour und machten auch im dresdner kühlhaus stopp. das vorprogramm bestritt zuerst repulse aus chemnitz, der später von miss redflower abgelöst wurde, die es sich trotz (oder gerade wegen) ihrer veranstalter-rolle nicht nehmen liess den gästen mit vollgas-dnb einzuheizen. ein wenig angst um die anlage bekam ich da schon, denn sie war zwar laut, aber klang sehr unsauber und scheppernd. future prophecies schienen damit wenig probleme zu haben und lieferten ein kurzes aber energiegeladenes semi-live-set. die tunes kamen größtenteils von platte und wurden „nur” von midi-flöte(?) oder saxophon begleitet, wobei es stellenweise schwer zu erkennen war, wann bzw. ob etwas live eingespielt wurde. nach dem liveact übernahm dresdens no.1 jeff smart, um mit seinem bekannten brachial-style den leuten den rest zu geben.
für mich schwer nachzuvollziehen war der doch recht maue publikumsandrang. das linup war zweifelsohne erstklassig und es war die erste dnb-party im kühlhaus nach der neustrukturierung. eigentlich zwei gute gründe ausreichend heads anzulocken. das dresdner dnb-partyvolk bleibt also kingbeatz-fixiert. bleibt zu wünschen, dass es zur therapy session ein ganzes stückchen besser läuft.
lineup & flyer

Do you like it? Write here …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.