Kiffen in Kalifornien

Ausgerechnet in Arnold Schwarzeneggers kärchersauberen Kalifornien ist Kiffen erlaubt […] seit 1996 lässt die „Proposition 215“, ein Volksentscheid auf Landesebene, hier den ärztlich sanktionierten Einsatz von Cannabis bei „Aids, Krebs und jeder anderen Krankheit“ zu; ganz legal darf das Gras in sogenannten „Apotheken“ verkauft werden. Nach Berechnungen eines Analysten der amerikanischen Drogenpolizei, Jon Gettman, wuchsen seither mehr als zwanzig Millionen Cannabsipflanzen in den Himmel des Sunshine State – und machten Marihuana noch vor Weizen und Weintrauben zur meistangebauten Nutzpflanze des Bundesstaates.

Aus „Marihuana für Millionen„, Neon Februar 2009

Eine Reaktion auf “Kiffen in Kalifornien”

  1. bei „Aids, Krebs und JEDER anderen Krankheit“?
    Das soll ich glauben?

    Antworten

Do you like it? Write here …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.