wasserball wm update

waba-wm

motivation ist alles. „‚wenn wir das gewinnen, pinkele ich ins becken‘, versprach stamm beispielsweise seinen spielern bei der europameisterschaft in belgrad im vergangen jahr.“ das spiel ging verloren, die deutschen beendeten das turnier auf einem guten achten platz. den haben sie bei der derzeitigen weltmeisterschaft in australien bereits sicher. mit dem heutigen sieg gegen die usa steht das deutsche team in der runde der besten acht. das nächste spiel ist somit das viertelfinale am mittwoch gegen olympiasieger ungarn.

leider gehen diese informationen in den üblichen medien immer ziemlich unter. um so erfreuter bin ich über die drei fundstücke der letzten woche: die faz beleuchtet „die neue, schöne welt des von fesseln befreiten wasserballs“ sowie die als „hausfrauenliga“ bezeichnete wasserball bundesliga der damen. ein portrait über hagen stamm beim zdf betitelt den bundestrainer gar als „beckenbauer des wasserballs“.

update: die süddeutsche reiht sich mit dem artikel „wie oli kahn“ mit ein.

Do you like it? Write here …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.