wenige schritte für ein besseres wordpress


nachdem ich in den letzten tagen etliche privat- und kundenprojekte auf die aktuelle wordpress version erneuert habe, hier ein paar tipps, wie man die basis version von wordpress 2.1 mit einfachen dingen erheblich fitter machen kann …

 

wichtigste anlaufstelle ist die datei header.php im ordner des benutzten themes. darin können nützliche sachen ergänzt werden.

titel der seite
von haus aus gibt wordpress den title in der reihenfolge <title><?php bloginfo('name'); ?> … <?php wp_title(); ?></title> aus. genau andersrum macht es jedoch mehr sinn, da erst dann die suchmaschinen die überschrift der seite vor dem namen lesen und die überschrift somit stärker werten. es soll also heißen: <?php wp_title(); ?> … <?php bloginfo('name'); ?>.

favicon
die zeile <link rel="shortcut icon" href="favicon.ico" /> in den <head>-bereich einfügen und dann das gewünschte favicon.ico in das root verzeichnis der installation ablegen.

style sheet für druckansicht
die zeile <link rel="stylesheet" href="wp-content/themes/THEMENAME/style-print.css" type="text/css" media="print" /> in den <head>-bereich einfügen und eine entsprechend angepasste datei style-print.css in den ordner THEMENAME ablegen.

meta-tags
nachfolgende zeilen in den <head>-bereich einfügen. (die zweite zeile ist noch mit aussagekräftigen schlüsselwörtern zu füllen!)
<meta name="description" content="<?php bloginfo('name'); wp_title(); ?>" />
<meta name="keywords" content="" />
<meta name="robots" content="index, follow" />

basis für links angeben
die zeile <base href="<?php echo get_settings('home'); ?>/" /> in den <head>-bereich einfügen. damit sind relative interne links einfach und zweifelsfrei referenzierbar.

geo tags
wer dienste wie geourl.org oder geourl.info nutzen möchte, um seine website einem bestimmten ort zuzuordnen, kann folgende zeilen (nach entsprechender anpassung der koordinaten) in den <head>-bereich einfügen:
<meta name="geo.region" content="DE-SN" />
<meta name="geo.placename" content="STADT" />
<meta name="geo.position" content="LATITUDE; LONGITUDE" />
<meta name="ICBM" content="LATITUDE, LONGITUDE" />
<meta name="DC.title" content="<?php bloginfo('name'); ?>" />

 

neben den ergänzungen in der datei header.php sind auch noch änderungen im wordpress admin bereich sinnvoll.

iso-8859-1 einstellen
wer ausschließlich in deutsch schreibt und keine exotischen schriftzeichen benötigt sollte im admin bereich unter options / reading / encoding for pages and feeds den wert iso-8859-1 eintragen. erfahrungsgemäß gibt es damit weniger probleme mit den zeichen in der datenbank.

suchmaschinenfreundliche urls
um für google und co attraktiver zu werden empfiehlt es sich im admin bereich unter options / permalinks in das feld custom structure die struktur /%post_id%/%category%/%postname% einzutragen. damit das problemlos funktioniert sollte vorher die datei .htaccess mit schreibrechten (chmod 777) im wordpress root verzeichnis angelegt werden.

robots.txt
wer suchmaschinenrobotern ausdrücklich erlauben möchte, seine seiten zu durchsuchen sollte die datei robots.txt ins wordpress root verzeichnis legen und darin wenigstens folgende zwei zeilen eintragen.
User-agent: *
Disallow:

erlaubte tags definieren
um genau zu kontrollieren, welche tags besucher in den kommentaren benutzen dürfen, ist es am einfachsten die datei my-hacks.php im wordpress root verzeichnis anzulegen und darin nachfolgende anweisungen zu schreiben. (im beispiel werden nur links sowie kursiv und fett gedruckt erlaubt.)
<?php $allowedtags = array ('a' => array ('href' => array ()), 'i' => array (), 'b' => array ()); ?>
unter options / miscellaneous im admin bereich muss anschließend das häckchen bei use legacy my-hacks.php file support gesetzt werden.

 

mit diesen einfachen, sehr schnell durchführbaren schritten ist eine standard wordpress installation in kurzer zeit um einiges verbessert worden. über weitere tipps in den kommentaren bin ich sehr dankbar.

12 Reaktionen auf “wenige schritte für ein besseres wordpress”

  1. Gute Zusammenstellung, aber mit welcher Datenbank macht UTF-8 Probleme? Computertechnisch gesehen sind die deutschen Umlaute ebenfalls „exotische Zeichen“ und UTF-8 erlaubt es eben diese sauber darzustellen. Wenn man die Installation auf iso-8859-1 „festnagelt“ benutzt man bestenfalls eine Untermenge von UTF-8 oder sehe ich da was falsch?

    Wie gesagt, ansonsten eine sehr empfehlenswerte Zusammenstellung.

    Best,
    Erik

    Antworten

  2. hi, damit hast du im prinzip natürlich recht. ich habe aber die erfahrung gemacht, dass bei utf-8 die umlaute etc. „verstümmelt“ in die db geschrieben werden. klar, die db müsste nur richtig konfiguriert werden. nur das macht ja keiner. vielleicht tritt das problem aber auch nur bei deutschen hostern auf – das weiß ich nicht.

    Antworten

  3. Davon: „php bloginfo(’description’);“ würde ich allerdings sehr abraten, denn dann hat jede Unterseite den gleichen Titel und Google sortiert die Seiten als Quasi-Duplikate aus.

    Antworten

  4. meinst du bei meta description? der title tag wird im artikel ja nicht erwähnt, denn da kümmert sich wordpress bereits selber bestens drum.

    Antworten

  5. ja, die description. darf sich nicht wiederholen.

    Antworten

  6. gut, dann ändern wir das einfach in bloginfo('name'); php wp_title();
    danke für den hinweis! :)

    Antworten

  7. habe heute noch einen kurzen abschnitt zum title-tag ergänzt.

    Antworten

  8. das thema geotags wurde um informationen aus diesem artikel ergänzt.

    Antworten

  9. Genau,

    aber das geo.position tag hätte als Trennzeichen zwischen Latitude und Longitude gerne ein Semikolon. Bei ICBM stimmt das Komma. Siehe Geo-Tag Validator
    Gruß Ralph

    Antworten

  10. danke für den hinweis! :)

    Antworten

  11. Das macht echt Sinn. Sollte ich auch machen.

    Antworten

  1. Leonaut.com

Schreibe einen Kommentar zu Tadeusz Szewczyk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.