Der große Stromausfall stiftet Verwirrung und läßt viele Fragen offen.

Die Gerüchte über die Ursache des Blackouts überschlugen sich: Der Verdacht fiel mal auf den geheimnisvollen Computervirus, der in den letzten Tagen für Schlagzeilen gesorgt hatte, mal auf einen angeblichen Blitzeinschlag in Kanada. Erst allmählich setzte sich die Erkenntnis durch, dass das Stromnetz möglicherweise einfach nur überlastet war.
Für New Yorker war es der heißeste Tag des Jahres, und möglicherweise hat das die Kettenreaktion ausgelöst: Je wärmer es wurde, desto mehr Strom verbrauchten die allgegenwärtigen Klimaanlagen bis schließlich das Stromnetz überlastet war, Teile ausfielen, andere Teile noch stärker belastet wurden und am Ende reihenweise Sicherungen herausflogen und die automatischen Abschaltprozesse der Kraftwerke einleiteten.

Do you like it? Write here …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.