Irak nach dem Krieg.

Zwei Kilometer vom Unglücksort in Safranija entfernt haben amerikanische Soldaten „UXO” („unexploded ordnance”) auf zwei Brückenpfeiler gesprüht. Doch nur wenige Iraker wissen, dass dies die englische Abkürzung für nicht explodierte Kampfmittel ist und kein spielendes Kind lässt sich davon abschrecken. Hier unter der Brücke war vor drei Wochen noch eine Stellung der irakischen Armee. Bei ihrer Flucht ließen die Soldaten ihre restliche Munition zurück. Wenige Meter weiter steht ein Armeelastwagen mit Mörsergranaten. Daneben liegen grüne Jacken und Hosen – die Soldaten hatten sich zuletzt auch noch ihrer Uniform entledigt.

Do you like it? Write here …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.